Neue Vorgaben für Gottesdienste

Escholzmatt - Wiggen - Marbach

16.09.2021

Seit dem 13. September 2021 sind die neuen Massnahmen des Bundes zur Bekämpfung der Corona-Pandemie in Kraft. Neu ist dabei insbesondere die Zertifikatspflicht für Veranstaltun­gen. Bei Gottesdiensten kann diese Zertifikatspflicht wegfallen, sofern nicht mehr als 50 Per­sonen (inklusive Mitwirkende) teilnehmen, die Maskenpflicht und die Abstandsregeln einge­halten werden und – das ist neu – die Kontaktdaten aller Anwesenden aufgenommen werden. Bei Gottesdiensten mit Zertifikatspflicht fallen alle diese Regeln weg.

In unserem Seelsorgeraum werden weiterhin alle Personen die Möglichkeit haben Gottes­dienste zu besuchen. Die meisten Gottesdienste werden wir ohne Zertifikatspflicht vorsehen. Dabei müssen die Kontaktdaten erfasst werden. Beim Eingang liegen Zettel auf, auf denen Name und Telefonnummer notiert werden können. Einfacher wäre es, wenn Sie einen vorbereiteten Zettel von zu Hause mitbringen würden. Wir planen jeden Sonntag an einem Ort einen Gottesdienst mit Zertifi­katspflicht, der von vielen Menschen mitgefeiert werden kann; hier hat es auch Platz für das Mitwirken eines Chores. Gottesdienste, in denen wir viele Mitfeiernde erwarten – zum Beispiel an Allerheiligen oder an Weihnachten – werden wir kaum ohne Zertifikatspflicht planen können.

Bitte beachten Sie jeweils die entsprechende Ankündigung bei den einzelnen Gottesdiensten. Wir sind sehr dankbar, wenn Sie durch Ihre Mithilfe bei der Einhaltung der Massnahmen zum friedlichen Miteinander beitragen.

 

 

 

 

 


 
SitemapImpressum